Wichtige Vorabinformationen

bevor es zu den Vermittlungsseiten geht!

Hinsichtlich der Rasse, bzw. des Rasse-Mixes geben die Tierschutz-Organisationen nach bestem Wissen und Gewissen Auskunft. Eine 100%ige Garantie ist damit allerdings nicht verbunden, da darüber ausschließlich ein Gen-Test eine annähernd garantiefähige Aussage treffen könnte. Selbstverständlich ist im Tierschutz (TSch) aber eine solche Ausgabe nicht vorgesehen bzw. würde eine solche den finanziellen Rahmen sprengen.

Auch hinsichtlich des Alters kann oftmals nur eine Schätzung, i.d.R. durch Tierärzte, abgegeben werden, da in vielen Fällen kaum Informationen zur Vorgeschichte des Tieres bekannt sind, geschweige denn irgendwelche auskunftsgebeten Unterlagen vorhanden sind. Und das bedeutet, dass also NIEMAND Ihnen einen Garantie geben kann und wird, dass die "getroffenen" Aussagen vollumfänglich zutreffend sind.

Einzig über die durch den TSch veranlassten Untersuchungen, Impfungen, Wurmkuren u.s.w. werden Sie i.R. einer Adoption mittels Impfbuch (EU-Heimtierausweis) und sonstiger Unterlagen vollumfänglich informiert.
Im Regelfall werden alle Tierschutz-Hunde kastriert abgegeben, hiervon unberührt sind ärztlich begründete Ausnahmen z.B. aufgrund vom Alter. Darüber hinaus werden alle TSch-Hunde gechipt und Ihnen, werte Adoptanten, obliegt nur noch, nach Übernahme Ihres Lieblings, diesen bei einer Meldestelle wie z.B. TASSO kostenfrei registrieren zu lassen, was auch wir von PiN nur empfehlen können.

Bzgl. der Überführung des adoptierten Pulis bzw. -Mixes, verfahren die TSch-Vereine und -Orgas bisweilen unterschiedlich. Viele Institutionen nutzen den Dienst eines Live Animal-Transports, einem professionellen Tiertransporteur, mit dem die Tiere in klimatisierten, wie auch beheizbaren Transportern, in fest eingebauten Boxen, reisen. Dieser Live Animal-Transportdienst entspricht den tierschutzrechtlichen Bestimmungen zum Transport von Tieren!
Ob nun das Tier bis zu Ihnen nach Hause gebracht wird, oder auch die Übergabe zu einem bestimmten Termin an einem festgeschriebenen Treffpunkt erfolgt, wird auch unterschiedlich gehandelt. Einzelne Vereine überführen ihre vermittelten Hunde aber auch selbst, durch die eigenen Vereinsmitglieder. Diese Fahrten erfolgen zumeist mit Privatfahrzeugen, wobei auch hier eine Übergabe zu einem festen Termin, an einem festgelegten Ort, erfolgt oder ggf. das Tier auch zur neuen Familie direkt überführt wird. Die organisationsübliche Überführung für den von Ihnen favorisierten Tierschutzhund klären Sie bitte mit Ihrer Kontaktperson.
Für evtl. Vorabfragen zum Thema "Überführung" stehen wir von PiN Ihnen zudem gern zur Verfügung.

So, und nun viel Erfolg bei der Suche nach Ihrem Liebling!

Die Suchpost-Auflistungen für Rüden als auch Hündinnen, werden von den "suchenden" Fellnasen angeführt. Sobald eine Suche beendet ist, sei es durch Vermittlung oder sonstige Gründe, wird diese in den 2ten Teil der Auflistung "Suche beendet, glücklich vermittelt & ..." verschoben! Somit zeigen sich  alle suchenden Rüden, als auch alle suchenden Hündinnen, als erstes in den beiden Auflistungen!